Herzlich willkommen auf der Homepage des Sprachstudios & Lernstudios Dresden

Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch / Business English bzw. Englisch für den Beruf individuell in Dresden lernen im Einzeltraining, Gruppenunterricht oder Firmensprachkurs

 

Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch (Business English) und allgemeines Englisch für Beruf, Büro, Bewerbung und Geschäftsleben sowie berufsbezogenes Englisch für Wirtschaft, Technik und Naturwissenschaften auf allen Niveaustufen - seit 1999 an privater Sprachschule in Dresden-Altstadt und Dresden-Striesen oder beim Teilnehmer vor Ort -

 

Dresdner Sprachschule organisiert seit 1999 effektive Lehrgänge in Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch (Business English) auf allen Stufen als Einzelunterricht oder Firmenkurse für Unternehmen, Institutionen und Privatpersonen, auch mit berufsbezogener oder fachspezifischen Ausrichtung, u.a.:

Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch für Führungskräfte und Manager - Wirtschaftsenglisch für Betriebswirte - Wirtschaftsenglisch für Sekretärinnen und Verwaltungsangestellte - Wirtschaftsenglisch für Firmeninhaber und Freiberufler - Wirtschaftsenglisch für VWL- und BWL-Studenten - Wirtschaftsenglisch für Rechnungswesen und Buchhaltung - Wirtschaftsenglisch für Import und Export - Wirtschaftsenglisch für Verkäufer, Einkäufer und Firmenvertreter im Außendienst

Vermittlung von Umgangssprache und Fachsprache - Verhandlungssprache - Geschäftskorrespondenz und offizieller Schriftverkehr - Telefonsprache - allgemeine und fachspezifische Konversation - Sprechübungen im Monolog und Dialog - Verfassen von englischen Fachtexten - besseres Textverständnis - Übersetzungsübungen - Grammatiktraining - Vermittlung von fachbezogenem und branchenspezifischem Vokabular - sprachliche Vorbereitung auf Bewerbungs-, Verkaufs- und Beratungsgespräche sowie Verhandlungen in englischer Sprache (verhandlungssicheres Englisch)

 

effektives Einzeltraining in Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch / Englisch für den Beruf bei qualifizierten Dozenten (auf Wunsch bei Englisch-Muttersprachlern) ab 15,00 € pro Unterrichtseinheit (= 45 Minuten), inklusive Lehrmaterial!

Keine Anmeldegebühren!

professionell - effektiv - flexibel - preisgünstig

 

 

Inhalte und Schwerpunkte der Business-Sprachkurse für Beruf und Wirtschaft an unserer Dresdner Sprachschule

Die Business-Sprachkurse für Beruf und Wirtschaft unserer Dresdner Sprachschule vermitteln Mitarbeitern und Führungskräften von Firmen und Institutionen sowie selbstständigen Unternehmern und Geschäftsleuten anwendungsbereite, berufsbezogene Sprachkenntnisse und kommunikative Fertigkeiten für alle „Standardsituationen“ des Berufsalltags und Geschäftslebens. Dieses berufsbezogene Sprachtraining kann sowohl für Privatpersonen als auch Unternehmen in Form von individuellem Einzeltraining und Gruppenseminaren auf allen Niveaustufen jederzeit kurzfristig durch unsere Sprachschule organisiert und durchgeführt werden.

Bezüglich der inhaltlichen Schwerpunktsetzung und Konzipierung der Business-Sprachkurse orientieren sich die Lehrkräfte unserer Sprachschule an den bereits vorhandenen Vorkenntnissen, den Lernzielen und beruflichen Bedürfnisse der Teilnehmer. Business-Sprachkurse bzw. berufsbezogene Sprachkurse bietet unsere Dresdner Sprachschule in allen bedeutenden Fremdsprachen an, z.B. Business English / Wirtschaftsenglisch, Wirtschaftsdeutsch (für Ausländer), Wirtschaftsfranzösisch, Wirtschaftsitalienisch, Wirtschaftsspanisch, Wirtschaftstürkisch, Wirtschaftsarabisch, Wirtschaftsrussisch …

In der Regel bilden folgende Inhalte und Themen die Hauptschwerpunkte der Business-Sprachkurse unserer Sprachschule:

  • Vermittlung von wichtigem Vokabular und Redewendungen zu den Themen Beruf, Wirtschaft und internationale Geschäftskontakte und deren praxisnahe Anwendung in Wort und Schrift, bei Bedarf auch mit branchen- bzw. unternehmensspezifischer Ausrichtung

  •  sprachliche Vorbereitung auf Kontakte mit fremdsprachigen Kunden, Kollegen und Geschäftspartnern, z.B. auf Beratungs- und Verkaufsgespräche, Vertragsverhandlungen (verhandlungssicherer Sprachgebrauch)

  • „Small Talk“ im beruflichen bzw. geschäftlichen Kontext, z.B. zur Begrüßung ausländischer Kollegen, Kunden oder Geschäftspartner oder zur Anbahnung von Geschäftskontakten, z.B. bei gemeinsamem  Geschäftsessen
  •  Bürokommunikation, u.a. spezielles Vokabular und Redewendungen für Telefonsprache, z.B. für telefonische Terminvereinbarungen oder Klärung von Sachverhalten

  •  Unterscheidung zwischen formellem und informellem Sprachgebrauch bzw. zwischen Alltagssprache, Umgangssprache und Fachsprache

  •  offizieller Schriftverkehr, z.B. Verstehen, Übersetzen und Verfassen von Geschäftskorrespondenz, E-Mail-Verkehr, Dokumenten, Protokollen, Vertragstexten etc.

  •  Erledigung diverser Geschäftsvorgänge in der jeweiligen Fremdsprache in Wort und Schrift, z.B. Auftragserteilungen, Stornierungen, Rechnungslegungen, Zahlungserinnerungen, Mahnungen, Beschwerden, Reklamationen, Anfragen, Angebotserstellung …

  •  Vorbereitung auf fremdsprachige Präsentationen und Fachvorträge

  •  Diskussion vielfältiger wirtschaftspolitischer Themen von nationaler und internationaler Bedeutung, z.B. deutsche Wirtschafts-, Steuer- und Finanzpolitik, Globalisierung, Europäische Union, internationaler Handel, Umweltschutz, Wirtschaftsrecht
  •  Vorstellen des eigenen Unternehmens und der eigenen beruflichen Tätigkeit in der jeweiligen Fremdsprache
  •  Erörterung betriebswirtschaftlicher Themen, wie z.B. Unternehmensstrukturen, Rechtsformen, Management, Controlling, Outsourcing, Marketingstrategien, Personalführung, Steuern und Finanzen

 

 

Staatlich geförderte Aus- und Weiterbildung - Weiterbildungsscheck Sachsen


Der Freistaat Sachsen fördert mit Unterstützung des Europäischen Sozialfonds (ESF) Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen für sozialversicherungspflichtig beschäftige Personen (außer öffentlicher Dienst) mit Hauptwohnsitz in Sachsen. Voraussetzung für diese Förderung ist u.a., dass die Aus- bzw. Weiterbildungsmaßnahme das berufliche Fortkommen des Antragstellers unterstützt und in einem Zusammenhang mit der gegenwärtigen oder zukünftigen beruflichen Tätigkeit des Antragstellers steht.

Die Förderung erfolgt als Zuschuss in Form eines Bildungsschecks. Die Höhe der Förderung beträgt bei einem durchschnittlichen monatlichen Bruttoeinkommen bis zu 2.500 EUR 80% und bei Einkommen bis zu 4.150 EUR 60% der Weiterbildungskosten, wobei die Kosten der Weiterbildungsmaßnahme mindestens 650 EUR betragen müssen, um förderfähig zu sein.

Zahlreiche Kunden unseres Sprachstudios und Lernstudios in Dresden nutzen diese Möglichkeit der staatlich geförderten Aus- und Weiterbildung in Form des Weiterbildungsschecks Sachsen für die Teilnahme an unseren individuellen berufsbezogenen bzw. fachspezifischen Sprachkursen - meist in Form von Einzelunterricht - oder einer individuellen Weiterbildung auf mathematischem, naturwissenschaftlichem oder wirtschaftlichem Gebiet. Für eine staatliche Förderung in Form des Weiterbildungsschecks Sachsen eignen sich u.a. berufsbezogene Sprachkurse für Wirtschaft (z.B. Business English / Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch), Technik, Naturwissenschaften und Bürokommunikation, die durch unsere Einrichtung regelmäßig organisiert werden. Wenn die Antragsteller in der relevanten Fremdsprache über keine bzw. nur geringe Vorkenntnisse verfügen, werden in der Regel auch allgemeine Grundkurse bzw. Aufbaukurse gefördert als Grundlage für eine sich anschließende berufsbezogene Sprachausbildung. Ausgeschlossen von der staatlichen Förderung durch den Weiterbildungsscheck Sachsen sind freizeitorientierte Weiterbildungsangebote, wie z.B. Touristen-Sprachkurse, die in keinerlei Zusammenhang mit der beruflichen Tätigkeit des Antragstellers stehen.

Ausführliche Informationen zur staatlich geförderten Aus- und Weiterbildung in Form des Weiterbildungsschecks Sachsen, insbesondere zu den Voraussetzungen für eine Antragstellung und das Antragsverfahren, finden Sie auf der Homepage der Sächsischen Aufbaubank - Förderbank (SAB): www.sab.sachsen.de

Wenn Sie sich entschieden haben, den Weiterbildungsscheck Sachsen für Ihre Fortbildung zu nutzen, unterbreitet Ihnen unser Sprachstudio und Lernstudio jederzeit gern ein auf Ihre Bedürfnisse und Lernziele zugeschnittes Angebot über eine entsprechende Weiterbildungsmaßnahme.

 

Gemeinsamer Europäischer Referenzrahmen für Sprachen (GER bzw. GERS) des Europarats
Common European Framework of Reference for Languages (CEFR)

Die Einstufung und Evaluierung der Sprachkenntnisse und kommunikativen Fertigkeiten erfolgt an unserer Sprachschule auf der Grundlage der Kriterien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen (GER bzw. GERS) des Europarats, welche den Spracherwerb, die Sprachanwendung und die Sprachkompetenz von Fremdsprachenlernenden bedarfsorientiert, vergleichbar und transparent gestalten sollen.

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen für Sprachen teilt das Niveau der Sprachbeherrschung in drei Kompetenzstufen ein: Stufe A – die elementare Sprachverwendung, Stufe B – die selbstständige Sprachverwendung sowie Stufe C – die kompetente Sprachverwendung. Diese drei Kompetenzstufen der Sprachverwendung werden jeweils in zwei Niveaugruppen unterteilt – A1 und A2, B1 und B2 sowie C1 und C2, um eine noch differenziertere Beurteilung der Sprachkompetenz zu ermöglichen.

Für die einzelnen Kompetenzstufen gelten im Wesentlichen folgende Anforderungen und Bewertungsrichtlinien:

Kompetenzstufe

Beschreibungen der vorhandenen Sprachkenntnisse und Sprachfertigkeiten

A1 = elementare Sprachverwendung auf Anfänger-niveau, Grundstufe

- Fähigkeit vertraute, alltägliche Wörter, Ausdrücke und Redewendungen zu verstehen und zu verwenden für elementarste kommunikative Bedürfnisse, z.B. um sich vorzustellen und anderen Leuten einfache Fragen zu ihrer Person zu stellen (z.B. Name, Alter, Familie, Wohnort, Heimatland)

- Beherrschung eines noch sehr eingeschränkten Teils des Alltagsvokabulars

- Fähigkeit, sich auf einfachste Art zu verständigen, wenn die Gesprächspartner langsam und deutlich sprechen, elementaren Grundwortschatz gebrauchen und teilweise bei der Verständigung helfen

A2 = elementare Sprachverwendung

- einfache, aber relativ sichere Verständigung über vertraute Alltagsthemen und Bereiche von ganz unmittelbarer, persönlicher Bedeutung (z.B. Informationsaustausch über eigene Person, Familie, Hobbys, Beruf, Einkaufen, Wohnung, Herkunft)

- Fähigkeit, einfache Gespräche mit noch sehr begrenztem Wortschatz und sehr eingeschränkten grammatikalischen Kenntnissen zu führen 

B1 = selbstständige Sprachverwendung auf unterem Mittel-stufenniveau

- Fähigkeit, Hauptgedanken der Gesprächspartner zu verstehen, wenn es um vertraute Themen, wie z.B. Beruf, Schule, Freizeit, Familie, geht und sich selbst über solche Themen zusammenhängend auf einfache Weise und mit begrenzten sprachlichen Mitteln zu äußern

-Fähigkeit, sich bei Auslandsaufenthalten, wie z.B. Urlaubs- und Dienstreisen, problemlos in der Zielsprache mit Einheimischen, die eine klare Standardsprache verwenden, über Alltagsthemen zu verständigen

- Fähigkeit, bereits über teilweise abstrakte Themen, wie z.B. eigene Erfahrungen und wichtige Ereignisse zu berichten, Träume, Wünsche, Vorlieben, Abneigungen, Ängste, Befürchtungen, Hoffnungen, Ziele, Zukunftspläne etc. zu beschreiben, Lob und Kritik zu äußern sowie zu Plänen und Meinungen kurze Begründungen oder Erklärungen zu geben

- Fähigkeit, im Wesentlichen problemlos Aussage- und Fragesätze in der Zukunfts-, Gegenwarts- und Vergangenheitsform zu bilden

B2 = selbstständige Sprachverwendung auf Mittelstufen-niveau

- Fähigkeit, normale Gespräche mit Muttersprachlern der jeweiligen Zielsprache ohne größere Anstrengung auf beiden Seiten zu führen

- Verständnis der Hauptinhalte komplexer Texte zu konkreten und abstrakten Themen, wie z.B. Politik, Wirtschaft, Kultur, Geschichte, Kunst und Sport

- Fähigkeit, im eigenen Spezialgebiet bzw. beruflichen Umfeld Fachdiskussionen, Präsentationen, Fachvorträgen u.ä. zu verstehen und  klar strukturierte, kurze Diskussionsbeiträge zu leisten

- Fähigkeit, sich über ein breites Themenspektrum klar und detailliert zu äußern, Standpunkte zu aktuellen Fragen sprachlich wirkungsvoll und überzeugend zu vertreten sowie Vor- und Nachteile verschiedener Möglichkeiten zu erläutern

C1 = kompetente Sprachverwendung bzw. fortgeschrittenes Kompetenzniveau

- Fähigkeit, anspruchsvolle, komplexe und längere Mitteilungen bzw. Informationen in Wort und Schrift spontan und fließend zu formulieren, ohne dabei häufig nach Worten und passenden Ausdrücken suchen zu müssen

- situationsadäquater, flexibler Sprachgebrauch und differenzierte Verwendung von formellen und umgangssprachlichen Ausdrucksweisen

- Fähigkeit, auch implizite Bedeutungen mündlicher und schriftlicher Äußerungen zu erfassen

- problemloser Umgang mit der Fremdsprache im gesellschaftlichen und beruflichen Leben oder in Ausbildung und Studium

- Fähigkeit, sich klar, unmissverständlich, strukturiert und detailliert zu komplexen bzw. komplizierten Sachverhalten in Wort und Schrift zu äußern und dabei flexibel vielfältige Mittel zur Textverknüpfung und Gliederung angemessen zu verwenden

- sicherer, nahezu fehlerfreier Umgang mit der Grammatik und Orthographie in der jeweiligen Fremdsprache

- ausreichend großer Wortschatz, um Originalliteratur in der jeweiligen Fremdsprache, z.B. Belletristik, Zeitungen und Zeitschriften, im Wesentlichen ohne Hilfsmittel, wie Wörterbücher, im Detail zu verstehen und um Nachrichtensendungen, Spielfilmen u.ä. zu folgen  

C2 = kompetente Sprachverwendung nahezu auf dem Niveau eines Muttersprachlers

- Beherrschung der jeweiligen Fremdsprache in Wort und Schrift nahezu auf dem Niveau eines gebildeten Muttersprachlers der Zielsprache

- müheloses Verständnis verschiedenster Informationen und Mitteilungen in mündlicher und schriftlicher Form in der jeweiligen Fremdsprache

- Fähigkeit, Informationen und Fakten aus verschiedenen Quellen problemlos zusammenzufassen, Hauptgedanken hervorzuheben und dabei Begründungen und Erklärungen in einer zusammenhängenden Darstellung überzeugend wiederzugeben

- präzise Ausdrucksweise und Verdeutlichung feiner Bedeutungsnuancen bei komplexen Sachverhalten

- uneingeschränkt sicherer Umgang mit der Fremdsprache im beruflichen bzw. fachspezifischen Kontext

- nahezu fehlerfreier Gebrauch der Fremdsprache in Wort und Schrift, auch in komplexen bzw. komplizierten sprachlichen Situationen

- bewusster Gebrauch stilistischer Mittel, wie z.B. idiomatischer Redewendungen, Metapher und Sprichwörter, in Wort und Schrift

 

 

 

Englisch-Gruppenunterricht – Englisch-Grundkurse bzw. Englisch- Anfängerkurse (Kompetenzstufe A1) und Englisch-Aufbaukurse für die untere Mittelstufe (Kompetenzstufe A2 bis B1)

 

Art des Englischkurses

Englisch-Grundkurs bzw. Englisch-Anfängerkurs (A1) für Teilnehmer ohne bzw. mit sehr geringen Vorkenntnissen

Englisch-Aufbaukurs für die untere Mittelstufe (A2 bis B1) für Teilnehmer mit geringen bzw. unsicheren / verschütteten Vorkenntnissen

Beginn und Dauer

jeden ersten Montag im Monat; Lehrgangsdauer 5 Wochen (15 Unterrichtstage)

jeden ersten Dienstag im Monat; Lehrgangsdauer 5 Wochen (15 Unterrichtstage)

Tage und Zeiten

jede Woche Montag, Mittwoch und Freitag von 10.00 bis 13.15 Uhr (Kurs I) oder von 17.00 bis 20.15 Uhr (Kurs II), jeweils mit 15 Minuten Pause

jede Woche Dienstag, Donnerstag und Samstag von 10.00 bis 13.15 Uhr (Kurs I) oder von 17.00 bis 20.15 Uhr (Kurs II), jeweils mit 15 Minuten Pause

Ort

Sprachstudio Dresden, Wallstr. 13 in 01067 Dresden-Altstadt

Sprachstudio Dresden, Wallstr. 13 in 01067 Dresden-Altstadt

Teilnehmerzahl

3 – 6 Personen

3 – 6 Personen

Gesamtstundenzahl

60 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten)

60 Unterrichtseinheiten (je 45 Minuten)

Preis pro Unterrichts-einheit (45 Minuten)

6,00 €

6,00 €

Gesamtpreis für den Lehrgang (= 60 Unterrichtseinheiten)

360,00 €, zuzüglich ca. 30,00 € für Lehrbuch (ansonsten keine Zusatzkosten!)

360,00 €, zuzüglich ca. 30,00 € für Lehrbuch (ansonsten keine Zusatzkosten !)

notwendige Vorkenntnisse der Teilnehmer

keine

Englisch-Grundkenntnisse (Stufe A1)

Lernziele und Schwerpunkte

Erreichen des Sprachniveaus A1 (elementare Sprachverwendung) für den Alltagsgebrauch; Vermittlung von Alltagsvokabular zu vielfältigen Themen und dessen Anwendung; Grammatiktraining; Entwicklung grundlegender Fertigkeiten der mündlichen und schriftlichen Kommunikation

Erreichen des Sprachniveaus A2 bis B1 (selbstständige Sprachverwendung) für Alltag, Beruf, Studium bzw. Ausbildung; Reaktivierung und Auffrischung vorhandener bzw. verschütteter Englischkenntnisse; Vermittlung von thematisch geordnetem Vokabular und dessen Anwen-dung in Wort und Schrift; praxisnahes Grammatiktraining; Weiterentwicklung der kommu-nikativen Fertigkeiten in Wort und Schrift

 

  

Einzelheiten zu unseren Angeboten im Bereich Wirtschaftsenglisch / Geschäftsenglisch / Business English

siehe

www.wirtschaftsenglisch-dresden.de/